Ich habe Ideen für 100 Leben ... meine Kunst in einem Musikvideo!

"Create" ist die Expression von kreativem Leben. Das 200 x 145 cm große Leinwandbild entstand im März 2020 in Zusammenarbeit mit Musikproduzent Paul Marx, der für seinen Song „Ideen für 100 Leben" eine klare Vision vor Augen hatte.

Es ging ihm um die Erschaffung einer Stadt, die sinnbildlich für das Lebenswerk eines Menschen steht. Sein Song dreht sich um Kreativität, um Ideen und um die grenzenlose Entfaltung von Leben. Dabei sollte nicht das Ergebnis im Vordergrund stehen, sondern vielmehr der kreative und freie Schaffensprozess.



Für den Dreh des Musikvideos suchte Marx nach einer Malerin, die seine Vision teilte und diese visuell für die Filmkamera umsetzen konnte. Meine symbolreiche und metaphorische Kunst gefiel Paul Marx auf Anhieb, zudem mochte er meine starke Neigung zur Farbe blau, insbesondere indigoblau. Auf Basis seiner Vorstellungen entwickelte ich ein Konzept für ein Bild auf Leinwand, welches später in dem Musikstudio von Marx hängen und in allen seinen Youtube-Videos zu sehen sein würde.

Gefilmt wurde der vollständige Entstehungsprozess von „Create“, der bereits beim Bau des Keilrahmens, Bespannen mit Stoff und Grundieren der Leinwand begann. Für mich sind dies wichtige Schritte, die ich bei meiner Arbeit als Malerin niemals missen möchte.

Videodreh Kunstwerk

Die Szenen des Musikvideos setzen sich aus Detailaufnahmen zusammen, die den Fokus und die Emotionen von mir als Künstlerin in den Vordergrund rücken. Erst am Ende des Videos wird die Sicht auf das Kunstwerk freigegeben und der Zuschauer sieht, was Pinselstrich für Pinselstrich entstanden ist.

Ideen für 100 Leben

Das Kunstwerk entstand im Zeitraum zwischen dem 09. und 24. März 2020. Das war gerade die Zeit, in der sich die Ausbreitung des Corona-Virus stark in Deutschland bemerkbar machte und erste Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie beschlossen wurden. Trotz der schwierigen Umstände konnte das Projekt umgesetzt werden, worauf alle Beteiligten sehr stolz sind.
Wir wissen, dass wir eines Tages auf diese Zeit zurückblicken werden. Auf eine denkwürdige Zeit, die uns auch beschenkt hat. Das Geschenk sollte heißen: Zeit und Raum, um Kreatives zu tun. Sei es malen, tanzen, Klavier spielen oder schreiben.

Denn „auch wenn da draußen ein Sturm tobt“, singt Paul Marx in seinem Song, „es ist die Kunst, die mich in meiner Mitte hält.“ – so meine Gedanken auf seine Zeilen.

– Nora Teichert, wayra.arts

Hinterlasse ein Kommentar

Hinweis: Dein Kommentar muss erst freigeschalten werden.