Mein Künstlername Wayra stammt aus der Sprache der nativen Ureinwohner Südamerikas und bedeutet Wind. Die magische Kraft des Windes gab mir schon immer ein unbeschreibliches Gefühl von Verbundenheit und Klarheit. Ich fühle mich an windigen Tagen besonders kreativ.

In meiner Kindheit entdeckte ich im Malen eine Welt, in die ich eintauchen und frei sein durfte. Nach der Schule legte ich meinen Fokus auf das Reisen, was meine Kunst im späteren Verlauf stark beeinflusste. Bis 2018 lebte ich fünf Jahre in Peru, darunter ein halbes Jahr in einem Kunstzentrum im Amazonasregenwald.

Schlüsselmoment war die Arbeit mit Heilpflanzen, die mir halfen, mich wieder mit meiner Kreativität und meinem Urvertrauen zu verbinden. Die Geräusche des Regenwaldes wirkten meditativ und befreiend auf mich. Im Rhythmus dieser lebendigen Natur begann ich zu malen, mein Handwerk als Künstlerin zu entdecken und meinen eigenen, persönlichen Stil zu entwickeln.

Meine Kunst ist die Brücke zwischen meiner inneren und äußeren Welt. Sie überspannt die uns vertraute Welt und die surreale Welt. Ich arbeite bewusst mit Bildern, die der Betrachter erkennt und versteht. Das wären Gesichter, Tiere, Pflanzen und bekannte Symbole. Ich setze sie in einen neuen Rahmen und erschaffe somit eine neue Realität. Wie Träume rufen meine Kunstwerke Gefühle hervor, die sich deuten und als Werkzeug der Selbsterkenntnis nutzen lassen. Letztlich sind meine Bilder auch Spiegel meiner eigenen Entwicklung.

Mein Medium ist vorrangig Acryl. Damit male ich auf Leinwand oder Papier. Ich erstelle Auftragsgemälde für gewerbliche Einrichtungen und Privatpersonen. In 2020 habe ich bereits an zwei spannenden Projekten gearbeitet. Das wäre die Erstellung des Leinwandbildes "Essenz" (2,2 x 1,2 m) für den Superfoodz-Store in Leipzig sowie der Dreh eines Musikvideos unter Regie des Musikproduzenten Paul Marx. Meine visuellen Ideen kommen auch in Büchern und anderen Print-Medien zum Ausdruck. Zudem verkaufe ich Kunstdrucke meiner selbst inspirierten Werke.

Mein Ziel als Künstlerin ist es, eine Tür zum Unterbewusstsein zu öffnen. Ich möchte Menschen zu ihren tiefsten Gefühlen leiten, dorthin, wo sie Klarheit über sich selbst und ihr Leben gewinnen.