Geheimtrick Farbpalette? 9 tolle Ideen, wie du mit Farbpaletten arbeiten kannst

von | Jan 28, 2022

Nutzt du in deiner Kunst bereits eine Farbpalette? Machst du dir vor dem Malen Gedanken darüber, welche Farbkombinationen du verwenden wirst? Oder legst du einfach drauf los, mit allen 30 Farbtönen, die dein Farbkasten zu bieten hat? Kannst du machen. Nichts bietet mehr Freiheiten als die Kunst. Tob‘ dich aus! Doch es könnte sich lohnen, wenn du dem Thema Farbpalette mal kurz deine Aufmerksamkeit schenkst. Hast du einen Moment? Super!

Warum es sich lohnt mit einer Farbpalette zu arbeiten:

Drei Gründe, die mir direkt in den Sinn kommen:

1) Deine Bilder wirken harmonischer.
Wenn du vor deinem Malprojekt festlegst, welche Farben du verwendest, entsteht automatisch ein harmonisches Bild. Naja gut, nicht automatisch, aber zumindest wird es dir viel leichter fallen.

2) Du brauchst nicht alle Farbtöne kaufen.
Mit der Zeit wirst du herausfinden, mit welchen Farben du am liebsten malst und wie du sie mischst. Das bedeutet, dass du nicht alle Farbtöne kaufen brauchst, die der Hersteller im Angebot hat. Häufig reichen sogar die Grundfarben, mit denen kannst du ohnehin alle Farbtöne mischen, die du dir wünschst.

3) Deine Bilder bekommen einen Wiedererkennungswert
Bist du als Künstler*in auch auf der Suche nach deinem persönlichen Stil? Also ich würde lügen, wenn ich das verneinen würde. Ich glaube, wir alle sind das. Und Farbpaletten können enorm helfen.
Farbpaletten erinnern uns an bestimmte Künstler. Sie lösen Assoziationen aus. Nutze das für dich. Natürlich musst du dich nicht an einer einzigen Farbpalette aufhängen. Aber nutze sie zumindest für Bilderserien oder wiederhole bestimmte Farbpaletten von Zeit zu Zeit.

Farbpalette

Ich arbeite in meiner Kunst gern mit Blautönen. In diesem Bild findest du kein Grün. Gelb und Rot kommen nur punktuell zum Einsatz.

 

4) Farbpaletten helfen beim Illustrieren von Kinderbüchern
Fast jeder Kinderbuchillustrator arbeitet mit einer limitierten Farbpalette. Das gibt der Geschichte einen roten Faden und gibt dem Kinderbuch seine persönliche Note. Und was für Kinderbücher gilt, das gilt für Bilderserien im Allgemeinen.

 

9 tolle Ideen, wie du mit Farbpaletten arbeiten kannst

 

Nummer 1: Lass‘ dich von der Natur inspirieren

Geh‘ mit offenen Augen durch die Natur und lass dich inspirieren. Mach‘ Fotos von einer Wildblumenwiese im Sommer. Fotografiere den Waldboden bei deinem nächsten Waldspaziergang. Mach‘ dir eine Farbnotiz in deinem Skizzenbuch beim nächsten eindrucksvollen Sonnenuntergang. Die Natur beschenkt uns mit Farbideen und du kannst sie direkt in deine Kunstwerke fließen lassen.

Nummer 2: Arbeite mit dem Farbkreis und wähle eine Kombination aus 4 bis 5 Farbtönen

Orientiere dich beim Erstellen deiner Farbpaletten am Farbkreis und entscheide dich für 4 bis 5 Farbtöne plus Schwarz und Weiß für die Abstufung nach Hell und Dunkel. In meinem Online Malkurs „Finde deine Künstler Essenz“ dreht sich das ganze Modul 2 um die Welt der Farben. Du lernst alle Grundlagen der Farblehre, wie du Sekundär- und Tertiärfarben mit den Grundfarben mischst, welche Farbharmonien und Farbkontraste es gibt und wie du ganz individuell und nach Gefühl mit Farben arbeitest.

Farbpalette

Lerne alles über Farben und wie du sie in deiner Kunst verwendest.

 

Nummer 3: Nutze Pinterest für die Recherche von Farbpaletten

Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine. Dort kannst du nach Vorschlägen für Farbpaletten suchen und sie dir speichern. Egal ob für deine Kunst, für die Wohnzimmergestaltung oder für die Zusammenstellung von Socken, T-Shirt und Mütze – Pinterest hält tolle Ideen für Farbpaletten für dich bereit.

Nummer 4: Vorlage für Farbpaletten ausdrucken und füllen

Bei Pinterest habe ich für dich eine kostenlose Vorlage für dich, die du dir ausdrucken kannst. Wenn du eine neue Farbpalette für dich entdeckst, kannst du sie dort übersichtlich eintragen und immer wieder darauf zurückgreifen.

Nummer 5: Schau‘ dir die Kunstwerke anderer Künstler an

Wenn du das nächste Mal durchs Museum läufst, dann mit der Intention, spannende Farbpaletten zu entdecken. Mach‘ dir Notizen in deinem Skizzenbuch. Das Gleiche gilt für Kunstbücher. Stöbere in Büchern und nimm‘ die Farbwahl deiner Lieblingskünstler genauer unter die Lupe. Warum gefallen dir die Werke so gut? Könnte es an den Farbkontrasten liegen? Oder daran, dass diese Künstler bewusst mit einer limitierten Farbpalette gearbeitet haben? Find es heraus 🙂

Nummer 6: Mach‘ Farbproben bevor du dein Malprojekt startest

Bevor du ein neues Malprojekt startest, kannst du ganz einfach verschiedene Optionen testen. Mach‘ eine super simple Skizze von deinem Bild und kopiere diese Skizze 3 bis 4 Mal. Danach füllst du die größten Flächen mit verschiedenen Farbkombinationen. Das geht schnell und einfach mit Buntstiften, du kannst aber auch deine Acrylfarben oder Wasserfarben benutzen. Triff‘ die Entscheidung noch bevor du dein Bild startest, das erspart dir viel Frust und unnötige Änderungen an deinem Bild.

Farbpalette Künstler

In meinem Online Malkurs erkläre ich dir, worauf es bei der Farbwahl ankommt.

 

Nummer 7: Farbpaletten im Skizzenbuch festhalten

Dein Skizzenbuch (in welchem du auch malst) ist eine Art Dokumentation deiner Skizzen und Malprojekte. Wenn du kreative Malübungen oder Studien (von Pflanzen, Blumen, Figuren, Gesichtern, etc.) machst, dann experimentiere jedes Mal mit der Farbwahl. Diese kannst du mit einer kleinen Farbnotiz am Rand dokumentieren. Wann immer du ein neues Bild malst, kannst du in deinem Skizzenbuch blättern und schauen, welche Farbpaletten du dir dort notiert hast.

Farbpalette

Mach‘ dir bei jedem Malprojekt eine Farbnotiz

 

Nummer 8: Nutz‘ Instagram-Stories um Farbpaletten abzuspeichern

Du nutzt gern Instagram-Stories? Dann nutzt den Farb-Picker, um dir Farbpaletten in deinen Story-Highlights zu speichern. Einfach Foto machen und die prägnantesten Farben mit dem Farb-Picker heraussuchen und am Rand malen.

Nummer 9: Wähle 3 bis 4 Farbtöne und male damit dein Bild

Du möchtest neue Farbkombinationen entdecken? Dann wähle spontan 3 bis 4 Farbtöne und mische alle denkbaren Zwischentöne, die diese Farben hergeben. Mit diesen Farben kannst du Einträge in deinem Skizzenbuch machen und schauen, welche Farbpaletten dir hierbei gefallen.

Wie ist dein persönlicher Umgang mit Farben? Hast du weitere Tipps? Schreib‘ sie mir unten in die Kommentare!

Nora

Nora

Künstlerin

Mein Name ist Nora und Wayra Arts ist meine Kunst. Als Malerin, Autorin & kreative Selbstständige schreibe ich auf diesem Blog über Kreativität, Malerei und Mindset-Themen. Außerdem teile ich viele Einblicke in mein Atelier & in mein Leben als Künstlerin.

Du möchtest keinen Artikel verpassen? Dann trag‘ dich in meine kostenlose Atelierpost ein. Dort informiere ich dich per E-Mail, wenn es etwas Neues gibt.

Wenn du malen lernen möchtest und dir Unterstützung wünschst, dann schau‘ dir gerne meine Online Malkurse an.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Mein 1-Monats-Programm:

Folge mir bei Pinterest!