Kunstfilme und Kunst Dokus

von Inspiration3 Kommentare

Was sind eure liebsten Kunstfilme? Ich habe meine Community bei Instagram nach ihren Lieblingsfilmen und auch Kunst Dokus gefragt, um meine persönliche Lieblingsauswahl zu erweitern.

Ich habe die Filme in „Spielfilme und Dokufilme“ unterteilt. Ich mag beides. Bei Spielfilmen steht die Handlung und das Drama mehr im Vordergrund und man erfährt weniger über die Werke der Künstler. Dokufilme sind da natürlich deutlich näher am Künstler, seiner Biografie und den Werken.

Kunstfilme als Spielfilme

Die Farben des Herbstes
Ein junger Mann möchte Maler werden und sucht den Kontakt zu einem mürrischen alten Mann, der ein begnadeter Landschaftsmaler ist. Ein Satz vom Alten ist mir besonders in Erinnerung geblieben, er sagte: „Das Gefühl ist Feind der Elite“ und bringt das bizarre Geschehen in der Kunstwelt zum Ausdruck. Ein philosophischer und ästhetischer Film, der zum mitfühlen und nachdenken anregt.

Frida
Inzwischen habe ich schon zwei Versionen von „Frida“ gesehen, die ältere Verfilmung aus dem Jahr 2002 mit Salma Hayek in der Titelrolle gefällt mir am besten. Das Film beschreibt das stürmische Leben der mexikanischen Ausnahme-Künstlerin Frida Kahlo. Im Fokus des Films steht die schwierige Beziehung zum deutlich älteren Maler Diego Rivera. Ihre surrealen Bilderwelten verarbeiten ihre Erfahrungen von Schmerz, Enttäuschung und Trauer. Frida Kahlo gilt heute als eine der bekanntesten Künstlerinnen der Kunstgeschichte.

Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit
Diese Filmbiografie dreht sich um das bewegte Leben des niederländischen Malers Vincent van Gogh.

Die Frau in Gold
Der Kunstfilm dreht sich um das berühmte Gemälde „Goldene Adele“ von Gustav Klimt und den juristischen Kampf seiner Erben, es wieder in ihren Besitz zu führen. Viele der Gemälde von Gustav Klimt wurden durch die Nationalsozialisten enteignet. Nach acht Jahren Gerichtsstreit gegen die Republik Österreich erfolgte die Rückgabe an die Erben.

Weitere Kunstfilme, die mir empfohlen wurden:

Maudi

Gauguin

Mr. Turner – Meister des Lichts

Loving Vincent

Mädchen mit dem Perlenohrring

Die Kunst des toten Mannes

Mein linker Fuß

Astral City

Der andalusische Hund

Kunst Dokufilme

Neo Rauch – Gefährten und Begleiter
Als Leipzigerin hat mich die Dokumentation über Neo Rauch besonders interessiert. Neo Rauch ist einer der berühmtesten deutschen Maler der Gegenwart und gilt als wichtiger Vertreter der Neuen Leipziger Schule. Sein Atelier hat er in der alten Baumwollspinnerei im Stadtteil Plagwitz, wo die Dokumentation startet und Neo bei der Arbeit zeigt. Seine Gemälde zeigen rätselhafte Natur- und Industrielandschaften, in denen bizarre Menschen und Wesenheiten zu sehen sind. Die Szenen wirken häufig verstörend und unheimlich, man hat das Gefühl als wären die Figuren wie gefangen in sich selbst, als würden sie – wie Neo selbst sagt – schlafwandeln.

Ich mag sehr die ruhige Art der Doku, die auch den ruhigen und nachdenklichen Neo Rauch widerspiegelt und gleichzeitig einen guten Einblick in das Leben des Künstlers gibt. In der Doku werden zudem weltweite Sammler gezeigt, die in ihren Häusern die Werke von Neo Rauch präsentieren.

Beltracchi, die Kunst der Fälschung
In dieser Doku geht es um Wolfgang Beltracchi, der 40 Jahre lang Meistergemälde fälschte und mithilfe seiner Frau auf den Kunstmarkt brachte. Witzig ist, dass man ab Minute eins mit Beltracchi sympathisiert, jedenfalls ging es mir so. Der Mann mit dem trockenen Humor sorgte für einen der größten Skandale auf dem Kunstmarkt. Super toll gemacht, spannend und informativ!

Jenseits des Sichtbaren: Hilma af Klint
Hilma af Klimt ist eine visionäre und abstrakte Malerin des frühen 20. Jahrhunderts. Die schwedische Malerin stellte zu Lebzeiten keine ihrer Werke aus und verfügte sogar, dass sie der Öffentlichkeit erst 20 Jahre nach ihrem Tod zugänglich gemacht werden dürfen. Heute gilt Hilma af Klimt als die Wegbereiterin der abstrakten Kunst, weshalb die Kunstgeschichte neu geschrieben werden müsse. Ich persönlich finde die Kunst von Hilma af Klimt sehr interessant, da die Künstlerin ein Verständnis und Gefühl für die nicht sichtbaren Dinge hatte und das in ihren Bildern zum Ausdruck bringt.

The Price of Everything
In dieser Dokumentation geht es um den widersprüchlichen und konsumorientierten Kunstmarkt.

Marina Abramovic – The Artist is Present

Was sind deine liebsten Kunstfilme? Schreib‘ sie mir gerne in die Kommentare!

Ähnliche Artikel

LIES WEITER

Mein Name ist Nora und Wayra Arts ist meine Kunst. Als Malerin, Autorin & kreative Selbstständige schreibe ich auf diesem Blog über Kreativität, Malerei und Mindset-Themen. Außerdem teile ich viele Einblicke in mein Atelier & in mein Leben als Künstlerin.

Du möchtest keinen Artikel verpassen? Dann trag‘ dich in meine kostenlose Atelierpost ein. Dort informiere ich dich per E-Mail, wenn es etwas Neues gibt.

Wenn du malen lernen möchtest und dir Unterstützung wünschst, dann schau‘ dir gerne meine Online Malkurse an.

3 Kommentare

  1. misa

    huhu, danke für die tipps, kann den film maudie (gibt es bei prime) sehr empfehlen, lg misa

    Antworten
    • Nora

      Vielen Dank für den Tipp! Habe eben den Trailer gesehen, schaue ich auch bald mal 🙂 Empfehlung habe ich aufgenommen 🙂

      Antworten
  2. Andrea

    Ein etwas älterer Film „ Zeit der bunten Vögel“
    Hat mich in der Jugend zum Malen inspiriert.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*