33 Dinge auf die du verzichten kannst, um deine Kunst zu machen

von Kunstvertrauen1 Kommentar

Schluss mit Ausreden! Keine Zeit für’s Malen? Nicht nach dem du diesen Artikel gelesen hast. Ich liefere dir heute 33 Dinge, auf die du getrost verzichten kannst, damit dir mehr Zeit fürs Malen und kreativ sein bleibt. Ja du hast richtig gelesen. Vor dir liegt quasi eine Checkliste, die du Punkt für Punkt abhaken kannst. Ob es Nebenwirkungen geben kann? Nun, der ein oder andere Tipp kann ein Schmunzeln hervorrufen. Vielleicht kann sich auch ein „Uh-ertappt-Gefühl“ breitmachen. Was auch immer in dir hochkommt, nimm alles an, entlarve die Zeit- und Energiefresser und dann „Go for it! Mach deine Kunst!“

Zeit zum Malen

33 Dinge auf die du verzichten kannst, um deine Kunst zu machen!

 

1) Zeitfresser Social Media.

Stattdessen: Zeit auf ein Minimum begrenzen und Feed aussortieren (Was lässt dich gut fühlen? Was schenkt dir Inspiration und was gibt dir ein schlechtes Gefühl?)

 

Zeit zum Malen

 

2) Perfektion.

Stattdessen: Kunstvertrauen! Hier findest du viele Artikel, die deine Glaubenssätze auf den Kopf stellen.

3) Lange Strecken mit dem Auto.

Stattdessen: Nutze die öffentlichen Verkehrsmittel. Hol dein Skizzenbuch raus und verbringe lange Reisen mit Zeichnen.

4) Frust!

Der kann zu Hause bleiben. Stattdessen: Lies meinen Artikel: 12 Tipps für weniger Frust beim Malen

5) Besserwisser.

Stattdessen: Nur du weißt, was dir gut tut. Dich für deinen Weg zu rechtfertigen raubt nur unnötig Zeit und Nerven.

6) Schlechtes Kunst Material.

Stattdessen: Qualität vor Quantität. Hier kommst du zu meiner Materialliste. 

 

Kunst

 

7) Ein Kleiderschrank, der aus allen Nähten platzt.

Wie viel Zeit geht morgens für die Wahl des Outfits drauf? Stattdessen: Minimalismus. Weniger Auswahl ist gleich weniger „Qual der Wahl“ 😉

8) Kunstkritiker.

Stattdessen: Lies meine beiden Artikel „Warum wir aufhören sollten Kunst zu bewerten.“ und „Muss ich wirklich Kunst studieren.“

9) „Ich habe keine Zeit zum Malen.“

Stattdessen: „Ich habe Zeit meine Kreativität zu leben.“ Was wir denken, das fühlen wir und so wie wir fühlen, so handeln wir. Also kann auf diesen Satz gerne verzichtet werden. 

10) Selbstgemachte Dramen.

Stattdessen: Glaubenssätze aufräumen, nicht immer aus der Mücke einen Elefanten machen, das Leben nicht so ernst nehmen.

11) Malblockaden.

Stattdessen: Für die sieben häufigsten Malblockaden habe ich einen eigenen Malkurs entworfen. Danach sind deinen inneren Zweifel in Luft aufgelöst.

 

Zeit zum Malen

 

12) Abos für Zeitungen, die du eh nicht liest.

Stattdessen: Direkt abmelden 😉

13) Stunden vor einem weißen Blatt Papier sitzen und Kreativität erzwingen.

Stattdessen: Lerne auf deine Intuition zu hören, wann will sich etwas ausdrücken? Wecke deine Muse mit kreativen Übungen.

14) Selbstzweifel.

Stattdessen: Hier eine Offenbarung, wie du sie in den Wind schießt.

15) Energievampire.

Stattdessen: Egal ob ein Mensch oder eine Aktivität. Verbanne Dinge, die dir auf Dauer mehr Energie ziehen als geben und schwing lieber die Pinsel.

16) Abendprogramm Fernsehen.

Stattdessen: Wohltuende Malabende. Hier findest du 4 Malideen, die mit du mit deinen Freunden zelebrieren kannst.

17) Kein Commitment.

Stattdessen: Schließe ein Künstler-Vertrag mit dir selbst.

18) Zu viele To Dos.

Stattdessen: Setze Prioritäten. Was ist wirklich wichtig? Versuche deine To Do Liste auf die 3 wichtigsten Punkte zu beschränken und fokussiere dich.

19) Festgefahrener Alltag.

Stattdessen: Veränderung. Tanke neue Inspiration, in dem du jeden Tag etwas machst, was du sonst nicht machen würdest. Dadurch kann sich alles verändern.

20) Zu viele Spiegel im Haus.

Wie viel Zeit verbringst du vor dem Spiegel? Stattdessen: Minimalisiere dich hier. Ein spannendes Experiment, einmal nicht von tausend Spiegeln umgeben zu sein.

 

Kunst machen

 

21) Viel Einkaufen gehen.

Stattdessen: Vorher planen und einen Großeinkauf die Woche.

22) Ausreden!

Stattdessen: Einreden erfinden.

23) Zu lange schlafen.

Stattdessen: Malen! Gibt Energie, macht gute Laune und ist ein perfekter Start in den Tag.

24) Keine Pausen.

Stattdessen: Effektive Pausen, in denen deine Muse und Kreativität aufladen kann.

 

33 Dinge auf die du verzichten kannst, um deine Kunst zu machen

 

25) Unerwünschte Newsletter und unnötiger Spam.

Stattdessen: Spar dir die Zeit, immer wieder die gleichen Newsletter zu löschen, die dich eh nicht interessieren. Ganz unten findest bei jedem Newsletter den Link zum abmelden.

26) Fast Food!

Stattdessen: Obst und Nüsse schenken dir die Energie, die du zum Malen brauchst.

27) Smalltalk ;-).

Stattdessen: Grenze dich ab und fülle deine Zeit mit Dingen, die du liebst.

28) Wetterausreden wie z.B. zu heiß zum Malen?

Stattdessen: Gestalte dir deinen Malplatz in einem schattigen Plätzchen mitten in der Natur und male „Meinen inneren Garten“

 

Kunst

 

29) Wohnung putzen als Widerstand.

Stattdessen: Hinterfragen. Willst du putzen, weil die Wohnung dreckig ist oder weil du dich damit ablenkst?

30) Auf jeder Hochzeit mittanzen.

Stattdessen: Vertrauen, dass du nichts verpasst, wenn du deinen eigenen Weg gehst. Hör in dich rein. Was erfüllt dich? Auf was hast du wirklich Lust?

31) Ablenkung.

Stattdessen: Fokus! Flugmodus an. Oder Handy aus.

 

deine Kunst machen

 

32) Keine Ideen.

Stattdessen: Hier findest du ganz viel Inspiration.

33) Fehler!

Stattdessen: Absolviere meine Online Malkurse. Spar dir Zeit und mach nicht die selben Fehler wie ich beim Malen.

 

Kunst machen

 

Kurze Pause

Puh. Einmal durchatmen bitte. Das war jetzt eine geballte Ladung Input für dich. Schreibe dir doch direkt 10 Punkte raus, die du ab heute angehen möchtest. Meine Empfehlung? Punkt Nummer 19. Ich liebe und lebe diesen Punkt. Wayra steht für Wind und für die Magie der Veränderung. Mache direkt etwas, was du sonst nicht machen würdest und lass dich überraschen, was dadurch entstehen wird.

Du bist gefragt!

Sei kreativ. Spür in dich rein und teile in den Kommentare deine Dinge, die du weg lassen könntest, um mehr Zeit für deine Kunst zu haben. Ich freue mich auf den Austausch mit dir!

Ähnliche Artikel

LIES WEITER
Kunst studieren? Ja oder Nein zum Kunststudium

Kunst studieren? Ja oder Nein zum Kunststudium

Du weißt, in dir schlummert ein Künstlerherz? Du malst viel, denn Kunst ist deine große Leidenschaft. Du möchtest dein künstlerisches Handwerk vertiefen, um später als Künstler*in zu arbeiten? Deswegen fragst du dich: Soll ich Kunst studieren? Ja oder nein? Brauche...

Kunst bewerten? Warum wir damit aufhören sollten

Kunst bewerten? Warum wir damit aufhören sollten

Kunst ruft nicht nur positive Gefühle in uns hervor. Kunst triggert alle möglichen Gefühle, gerade weil wir glauben, Kunst bewerten zu müssen. Denn kennst du das: Du scrollst durch Instagram und siehst die Werke anderer Künstler. Automatisch entsteht ein Gefühl in...

Mein Name ist Nora und Wayra Arts ist meine Kunst. Als Malerin, Autorin & kreative Selbstständige schreibe ich auf diesem Blog über Kreativität, Malerei und Mindset-Themen. Außerdem teile ich viele Einblicke in mein Atelier & in mein Leben als Künstlerin.

Du möchtest keinen Artikel verpassen? Dann trag‘ dich in meine kostenlose Atelierpost ein. Dort informiere ich dich per E-Mail, wenn es etwas Neues gibt.

Wenn du malen lernen möchtest und dir Unterstützung wünschst, dann schau‘ dir gerne meine Online Malkurse an.

1 Kommentar

  1. Hanna Weigelt

    Sehr schöner Beitrag zum Thema Kunst. Ich male selbst sehr gern und mich hat dein Text sofort wieder inspiriert loszumalen.
    Weiter so … hab mir deine Seite gleich gespeichert.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


*